Die Internetseite zaunmastnak.at benutzt Cookies, damit die Internetseite einwandfreier funktioniert und die Benutzerfreundlichkeit gesteigert wird. Durch weitere Benutzung sind Sie mit der Benutzung der Cookies-Technologie einverstanden.

Alles, was Sie über sichere Tore wissen müssen

Bei der Entwicklung von selbsttragenden Schiebetoren folgten wir den Rechtlinien des europäischen Standards EN 13241-1: 2003+A1: 2011, weswegen der obere und untere Leitprofil der Tore absichtlich so konstruiert wurden, dass sie eventuelle Handverletzungen verhindern.

Sicherheitsvorteile:

BILD 1 – Das obere Leitprofil wurde so angefertigt, dass es eventuelle Handverletzungen verhindert.




BILD 2 – Das Profil zur Anbringung der Zahnleiste des Torantriebs wurde so angefertigt, dass es eventuelle Verletzungen verhindert.

BILD 3 – Das Untere Leitprofil des Tors wurde so angefertigt, dass es eventuelle Handverletzungen verhindert.
Metalltore aus Aluminium sind dreimal leichter als Metalltore aus Eisen, was sowohl bei manueller als auch bei elektrischer Bedienung von immenser Wichtigkeit ist, da sich der Tormotor unter dreimal niedriger Belastung befindet. 
Im Fall von elektrisch angetriebenen Toren wird das Tor aus Sicherheitsgründen von einer 24 V Automatik angetrieben, bei der im Fall eines Stromausfalls Batterien eingebaut werden können. 




Technische Vorteile:

BILD 4 – Das untere Leitprofil mit einer Höhe von 12 cm und Leiträdchen mit einem Durchmesser von 8 cm wurden so angefertigt, dass sie gegenseitigen Kontakt die ganze Torlänge entlang ermöglichen, wodurch laufruhiges Abrollen während des Öffnens und Schließens gewehrleistet ist.

 

BILD 5 – Das obere Leitprofil mit einer Breite von 5 cm und Gleitlagerleiträdchen mit einem Durchmesser von 4 cm wurden so angefertigt, dass sie gegenseitigen Kontakt die ganze Torlänge entlang ermöglichen, wodurch laufruhiges Abrollen während des Öffnens und Schließens gewährleistet ist.

 

BILD 6 – Darstellung des Schiebetorabrollens

 

Auch bei der Entwicklung der Flügeltore wurde der gleiche europäische Standard befolgt, weswegen die Klinke den richtigen Abstand zum Anschlag hat (gilt für V-Line-Tore), um eventuelle Handverletzungen zu verhindern.